Mood
Inhalt

Inhalt

Komplette Seitenliste

UPDATE (10.01.2022)

Auf dieser Seite findet Ihr viele wichtige Hinweise zum Umgang mit der Corona-Pandemie im Bereich der Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit.
Wir versuchen, alle Informationen so aktuell wie möglich zu halten.
Die Hinweise wurden nach Recherche und bestem Wissen zusammengestellt, der Landesjugendring Rheinland-Pfalz übernimmt keine Gewähr und kann weder rechtlich noch medizinisch beraten.
Bitte informiert euch über die Informationsportale der Landesregierung Rheinland-Pfalz (Links siehe unten).

Allgemeine Hinweise für die Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz

Förderung Soziale Bildung, Politische Bildung & die Schulung Ehrenamtlicher

Während der Sommerferien 2021 werden Corona-Tests für alle Maßnahmenarten bezuschusst. Sie werden gegen Nachweis der Rechnung bis zu einer Höchstgrenze von 3 Euro durch das Jugendministerium gefördert.

Dokumente für die Förderung digitaler Maßnahmen

Ausfall-/Stornokosten bei Maßnahmen nach VV-JuFöG

Seite vollständig anzeigen


Was ist die Jugendsammelwoche?

Junge Menschen werden aktiv, um Geld für Jugendarbeit zu sammeln - für eigene Aktivitäten und für Projekte anderer Kinder und Jugendlicher.

Jugendarbeit wird überall in Rheinland-Pfalz durch Ehrenamtliche getragen und organisiert. Dieses große Engagement braucht Unterstützung, auch finanziell. Daher machen viele Jugendgruppen mit und sammeln an den verschiedensten Orten, zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten - eurer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Wer darf mitmachen?

An der Sammlung dürfen sich alle Jugendgruppen in Rheinland-Pfalz beteiligen, egal pb eurer Verband Mitglied im Landesjugendring ist oder nicht.

Wie wird das gesammelte Geld verwendet?

Die eine Hälfte des Geldes bleibt bei der sammelnden Jugendgruppe. Damit kann alles finanziert werden, was für de Gruppenarbeit wichtig ist: ob Gruppenräume renovoert oder neu ausgestattet, ob Material, Spiele oder ein neuer Computer angeschafft werden sollen oder auch der nächste Gruppenausflug finanziert werden muss.

Die andere Hälfte des Geldes überweist ihr an den Landesjugendring. Hiermit werden Projekte der Mitgliedsverbände und des Landesjugendringes unterstützt. Auch euer eigener Jugendverband freut sich darüber, wenn ihr sammelt, sofern dieser Mitglied im Landesjugendring ist.

Die Jugendsammelwoche fördert außerdem Projekte, die auch über die Grenzen von Rheinland-Pfalz hinausgehen, so werden z. B. jedes Jahr Projekte für Kinder und Jugendliche in Entwicklungsländern unterstützt.

Durch viele - auch kleine - Sammelbeträge kam im Jahr 2019 die stolze Summe von 200.000 Euro zusammen. Das ist Geld mit dem viel bewegt werden kann.

Wie könnt ihr euch zur Sammlung anmelden?

Hier könnt ihr euch zur Jugendsammelwoche anmelden.

Anmeldeschluss: N.N.

Wenn ihr euch angemeldet habt, schicken wir euch zwei Wochen vor Sammlungsbeginn die Sammelunterlagen per Post zu. Diese Frist ist beabsichtigt zeitlich knapp gewählt, damit wir auf eventuell notwendige Änderungen aufgrund des Pandemiegeschehens eingehen können.

Was passiert nach der Sammlung?

Die Hälfte des gesammelten Geldes und alle Sammelunterlagen überweist bzw. schickt ihr an den Landesjugendring oder gebt sie beu eurer Gemeindeverwaltung ab.

Die andere Häfte des Geldes behaltet ihr für euch. Ihr könnt mit eurem Anteil für eure Jugendgruppe kaufen und durchführen, was immer ihr wollt.

Schirmherrin unserer Sammlung ist Ministerpräseidentin Malu Dreyer.

Die Jugendsammelwoche ist durch Erlaubnisbescheid der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier vom 27.05.2021, Az 15 750-2/23 genehmigt und wird in ihrer Durchführung überwacht.

Ansprechpartnerin beim LJR: Petra Becker, Telefon: 0 61 31 / 96 02 05, E-Mail

Seite vollständig anzeigen


Jedes Jahr werden junge Menschen aktiv, um Geld für die Jugendarbeit zu sammeln - für eigene Aktivitäten und für Projekte anderer Kinder und Jugendlicher.

Jugendarbeit wird überall in Rheinland-Pfalz durch ehrenamtliche Arbeit getragen und organisiert. Dieses große Engagement braucht Unterstützung, auch finanziell.

Daher beteiligen sich viele Jugendgruppen an der Jugendsammelwoche und sammeln an den verschiedensten Orten, zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten - bitte unterstützen Sie uns dabei!

Ganz gleich wie groß Ihre Spende ausfällt, sie ist wirksam!

Ihre Spende kommt nicht nur den Jugendgruppen zugute, die bei Ihnen sammeln. Auch Projekte der Jugendverbände werden finanziell gefördert.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, können Sie dies hier nachlesen oder Sie rufen uns an.

Selbstverständlich ist Ihre Spende auch steuerlich absetzbar. Die Sammler*innen werden auf Ihren Wunsch gerne eine entsprechende Spendenquittung ausstellen.

Schirmherrin unserer Sammlung ist Ministerpräseidentin Malu Dreyer.

Die Jugendsammelwoche ist durch Erlaubnisbescheid der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier vom 27.05.2021, Az 15 750-2/23 genehmigt und wird in ihrer Durchführung überwacht.

Ansprechpartnerin beim LJR: Petra Becker, Telefon: 0 61 31 / 96 02 05, E-Mail

Seite vollständig anzeigen


am 16.12.2020 - 12:30 Uhr

Bis zum 11. Januar können sich 16- bis 27-Jährige aus der ganzen Bundesrepublik auf die JugendPolitikTage 2021 bewerben.
Die JugendPolitikTage sind ein gemeinsames Projekt des Bundesjugendministeriums (BMFSFJ) und der Jugendpresse Deutschland – für mehr Jugendbeteiligung in der Politik. Weitere Informationen: hier.

#jpt21 #jugendpressede

Zurück zur Übersicht

Seite vollständig anzeigen


Das Land Rheinland-Pfalz ist schon seit Anfang der 2000er Jahre ein Vorreiter auf dem Gebiet der Einrichtung von Ganztagsschulen. So sind seit 2001 im Rahmen des Ganztagsschulprogrammes über 500 neue Ganztagsschulen mit Angebotsform in allen allgemein bildenden Schularten errichtet worden.  Eine enge Kooperation zwischen Ganztagsschulen und Jugendverbänden wurde hierbei von Anfang an ausdrücklich angestrebt und hat auch zu vertraglichen Vereinbarungen geführt. Damit geht für die Jugendverbände die Frage einher, wie sie sich in Ganztagsschulen einbringen und dabei ihre Eigenständigkeit bewahren können. Denn wo die Jugendverbände nach dem Prinzip der Freiwilligkeit und Selbstorganisation arbeiten, ist die Schule eine Institution mit fest gelegten hierarchischen Strukturen und verpflichtendem Charakter. Zu einer gelingenden Zusammenarbeit, die zwischen Jugendverbänden und Ganztagsschulen auf Augenhöhe stattfindet, braucht es Plattformen, auf denen sich Mitarbeiter*innen der Jugendarbeit und Lehrer*innen austauschen und das Schulkonzept gemeinsam weiterentwickeln können.

Der Landesjugendring hat daher von 2002-2006 mit einem von der Landesregierung geförderten Projekt intensiv zum Thema "Kooperation von Jugendarbeit und Ganztagsschulen“ gearbeitet. In diesem Rahmen ist das Handbuch "Zusammenarbeit macht Schule" entstanden, in dem nützliche Tipps für Theorie und Praxis aufgeführt sind. Weiterhin wurden in Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungszentrum (SPFZ) ein Konzept zur Qualifizierung für außerschulische Fachkräfte an Ganztagsschulen entwickelt und in ein Qualifizierungsangebot umgesetzt, das der Landesjugendring als Kooperationspartner mit Referent*innen unterstützt.

Das Konzept der lokalen und regionalen Bildungslandschaften versucht der Erkenntnis, dass Bildung zum großen Teil außerhalb der Schule statt findet, Rechnung zu tragen. Durch eine enge Verzahnung unterschiedlichster Institutionen wie Schulen, Kindertagesstätten, Einrichtungen der Jugendarbeit und nicht zuletzt Jugendverbänden soll auf der kommunalen Ebene ein aufeinander abgestimmtes Lern- und Lebensumfeld für Kinder und Jugendliche geschaffen werden. Aus der Sicht der Jugendverbände ist es wichtig, dass Orte der informellen Bildung, wie die Jugendverbände, dabei entsprechend ihrer eigenständigen Rolle als gleichberechtigte Partner und nicht als Anhängsel der Schulen wahr genommen werden. Denn entgegen dem schulischen Auftrag zur Erziehung bieten sie Bildungsgelegenheiten in einem umfassenden Sinne: Als selbstorganisierte und selbstbestimmte Gelegenheiten für Kinder und Jugendliche, sich mit sich und ihrer Umwelt auseinander zusetzen - und daran zu wachsen. Der LJR RLP hat sich daher in den letzten Jahren, u.a. beim Bildungsgipfel 2008, intensiv mit dem Konzept der Bildungslandschaften auseinandergesetzt und Ansatzpunkte und Bedingungen einer gelingenden Zusammenarbeit skizziert.

Seite vollständig anzeigen


am 16.12.2020 - 11:57 Uhr

Können die Belange junger Menschen im Gesetzgebungsprozess konsequent mitgedacht werden? Mit dem Jugend-Check soll dies möglich sein.

Das Kompetenzzentrum Jugend-Check (KomJC) prüft Gesetzentwürfe der Bundesregierung auf jugendrelevante Auswirkungen. Stellt das KomJC diese fest, wird ein Jugend-Check zum Entwurf veröffentlicht. Darin werden mögliche Auswirkungen auf unterschiedliche Gruppen junger Menschen zwischen 12 und 27 Jahren differenziert dargestellt.
Seit September 2020 steht unterstützend für die Beteiligung junger Menschen auch die Jugend-Check App für Smartphones und Tablets zur Verfügung. Die App ist ein Tool, mit dem der Jugend-Check erklärt sowie die Gesetzesprüfung interaktiv anhand echter Gesetzesvorhaben erfahrbar wird. So trägt die App zum Verständnis des Jugend-Checks bei. Darüber hinaus verfügt sie über einen passwortgeschützten Bereich, der für Jugendbeteiligung konzipiert ist. Dort können zum Beispiel Gesetzentwürfe aufgenommen werden. Durch eine intelligente Menüführung können in der App allgemeine und spezifische Rückmeldungen zum gesamten Gesetzentwurf oder zu einzelnen Regelungen abgefragt werden. Diese liegen dem KomJC dann direkt in digitaler Form vor und können in den Prozess einbezogen werden.
 
Weitere Informationen hier.

Zurück zur Übersicht

Seite vollständig anzeigen


Mobilität – ökologisch und jugendgerecht!

Junge Menschen haben ein steigendes Interesse daran, sich nachhaltig fortzubewegen. Zudem wird von ihnen eine hohe Mobilität erwartet, um zu weiterführenden Schulen, Berufsschulen oder Ausbildungsstätten zu gelangen. Allerdings verfügen sie seltener über einen Führerschein und/oder ein eigenes Auto, obwohl insbesondere im ländlich geprägten Rheinland-Pfalz oft größere Distanzen zurückgelegt werden müssen. Darüber hinaus muss es die Möglichkeit geben, zum Verein oder Jugendclub mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu gelangen und den Nachhauseweg sicher zu bestreiten. Dazu gehören der Ausbau und die Beleuchtung der Fahrradwege und Bushaltestellen, die kostenlose Fahrradmitnahme in Bus & Bahn, Haltestellen und Fahrzeuge, die barrierefrei sind und mit frei zugänglichem WLAN und der Einsatz von mehr Nachtbussen, auch in ländlichen Regionen.

  • Wir fordern ein kostenloses Bildungsticket in Rheinland-Pfalz für junge Menschen, Auszubildende, Schüler*innen, Freiwilligendienstleistende und Juleica-Inhaber*innen.
  • Wir fordern, den Umbau der Mobilität auch nach den Bedürfnissen Jugendlicher auszurichten. Wir möchten mit einem langfristig kostenlosen und gut ausgebauten ÖPNV jungen Menschen ermöglichen, flächendeckend und ökologisch mobil zu sein.

 

 

Kampagne 7 Wochen - 7 Tage - 7 Themen zur Landtagswahl 2021

Seite vollständig anzeigen


am 16.12.2020 - 10:42 Uhr

Die erste digitale Ausgabe des wirklich\\wahr-Magazins zum Thema Corona entstand aus sicherem Abstand von Zuhause aus. Die Artikel werden nun nach und nach hier veröffentlicht. Außerdem werden die gesammelten Artikel im kommenden Jahr in einem Print-Magazin erscheinen.

Wirklich\\wahr ist das junge Magazin der Jugendpresse Rheinland-Pfalz. Im Rahmen einer Lehrredaktion hat sich die zwölfköpfige Redaktion aus Schüler*innen und Studierenden aus Rheinland-Pfalz und anderen Teilen Deutschlands, kennengelernt und gemeinsam ein Magazin produziert. 
Vor vier Jahren ging wirklich\\wahr als Jugendmedienprojekt der Jugendpresse Rheinland-Pfalz an den Start. Unter dem Motto „Wir machen Journalismus" setzte sich die Lehrredaktion gezielt aus NachwuchsjournalistInnen mit und ohne Migrationshintergrund zusammen.

Zurück zur Übersicht

Seite vollständig anzeigen


Seite vollständig anzeigen


Kreisjugendringe

Kreisjugendring Altenkirchen e.V.

Geschäftsstelle
Stadthallenweg 16
57610 Altenkirchen (Westerwald)
0171 3077120
info@kjr-ak.de
https://kjr-altenkirchen.de/

Kreisjugendring Alzey-Worms

Burkhard Schneider
Geschäftsstelle
Theodor-Heuss-Ring 2
55232 Alzey
06731 7775
info@kreisjugendring-alzey-worms.de
https://www.kreisjugendring-alzey-worms.de

Kreisjugendring Bad Dürkheim

Kreisverwaltung Referat 46
Stefan Kögel
Schillerstraße 123
67098 Bad Dürkheim
06322 980420
koegler@kjr-duerkheim.de
http://www.kjr-duerkheim.de

Kreisjugendring Bad Kreuznach e.V.

Dirk Weber
Staudernheimer Weg 76
55566 Bad Sobernheim
dirkweber@tv1867.de
http://www.kjr-kh.de

Kreisjugendring Birkenfeld

Jan Hilder
Kirner Weg 6
55756 Herrstein
067857330
info@kreisjugendring-birkenfeld.de
https://www.kreisjugendring-birkenfeld.de

Kreisjugendring Donnersbergkreis

Maik Heinrich
Standenbühlerstr. 8
67808 Steinbach
kreisjugendring-donnersberg@gmx.net

Kreisjugendring Germersheim

Natalie Dernberger
c/o Evangelische Jugendzentrale
Hauptstraße 1
76726 Germersheim
07274 53372
email@kjr-germersheim.de
http://kjr-germersheim.de

Kreisjugendring Kusel

Petra Seibert
Landschaftsstr. 8
66894 Kusel
06381 48325
kontakt@kreisjugendring-kusel.de
http://www.kreisjugendring-kusel.de

Kreisjugendring Mainz-Bingen e.V.

Stefan Keck
c/o Sportbund Rheinhessen Rheinallee 1
55116 Mainz
06131 2814 207
s.keck@sportbund-rheinhessen.de

Kreisjugendring Rhein-Hunsrück

Alfred Gras
Blumenstr. 3
56283 Kratzenburg

Kreisjugendring Rhein-Lahn-Kreis

Tanja Ehring-Harrer
Jugendzentrum Bad Ems
Am alten Rathaus
56130 Bad Ems
02603 4779
juz-bad-ems@web.de

Kreisjugendring Mayen-Koblenz

Thomas Christ
Am Dornsbach 2
56076 Koblenz
0261 1240616
vorstand@kjr-myk.de
http://www.kjr-myk.de

Kreisjugendring Rhein-Pfalz-Kreis

Paul Neuberger
Marienstraße 1
67346 Speyer
06232 600730
juz.speyer@evkirchepfalz.de

Kreisjugendring Südwestpfalz

Jens Seegmüller
c/o Kreisverwaltung Südwestpfalz
Abt. Jugend, Familie u. Sport
Unterer Sommerwaldweg 40-42
66953 Pirmasens
06331 809159
J.Seegmueller@lksuedwestpfalz.de
https://kreisjugendringsuedwestpfalz.jimdofree.com

Kreisjugendring Trier Saarburg

c/o Fachstelle für Kinder – und Jugendpastoral
Sichelstr. 36
54290 Trier
info@kreisjugendring-trier-saarburg.de
https://www.kreisjugendring-trier-saarburg.de

Kreisjugendring Südliche Weinstraße

c/o Kreisverwaltung SÜW
An der Kreuzmühle 2
76829 Landau (Pfalz)
06341 940793
mail@kjr-suew.de
https://www.kjr-suew.de

Stadtjugendringe

Stadtjugendring Bendorf

Ines Lindemann-Günther
c/o Stadtjugendamt
Im Stadtpark 2
56170 Bendorf
02622 703-160 o. 159
lindemann-guenther@bendorf.de

Stadtjugendring Bingen

Franz Lang
Rochusallee 2
55411 Bingen
06721 184216
jugendpflege@bingen.de

Stadtjugendring Ingelheim

Jürgen Seipel
Stadtverwaltung
Neuer Markt 1
55218 Ingelheim
06132 782184
juergen.seipel@ingelheim.de

Stadtjugendring Kaiserslautern e.V.

Jürgen Jäger
C/O GPD Kaiserslautern
Rittersberg 5
67657 Kaiserslautern
0171 7860295
info@sjr-kl.de
https://www.sjr-kl.de

Stadtjugendring Koblenz

Peer Lemmerz
Rheinau 11
56075 Koblenz
0261 135109
sjr-koblenz@web.de

Stadtjugendring Landau in der Pfalz

Ingrid Stubner
Löschweiler Weg 3
76829 Landau in der Pfalz
06341 60443
ingridstubner@t-online.de

Stadtjugendring Ludwigshafen

Carmen Bruckmann
Rohrlachstr. 117
67063 Ludwigshafen
0621 504 2867
info@sjr-lu.de
http://www.sjr-lu.de/

Stadtjugendring Mainz

Judith Eberhard
Josefsstraße 54-56
55118 Mainz
06131 834895
judith.eberhardt@jugendunterwegs.de
http://sjr-mainz.de

Stadtjugendring Neustadt e.V.

Sandra Zimmermann
c/o Stadtjugendamt
Konrad-Adenauer-Straße 43
67434 Neustadt a. d. Weinstraße
06321 855622
sandra.zimmermann@neustadt.eu
http://www.stadtjugendring-neustadt.de

Stadtjugendring Osthofen

Katrin Angersbach (1. Vorsitzende)
In den Wiesen 11
67574 Osthofen
katrin.eremenko@web.de

01573 8781190

Stadtjugendring Pirmasens

Jugendbüro der Stadt Pirmasens
Thorsten Kuntz
Maler-Bürkel-Straße 33
66954 Pirmasens
06331 877177
jugendbuero@pirmasens.de

Stadtjugendring Speyer

Markus Zimmermann
Jugendförderung
Seekatzstraße 5
67346 Speyer
06232 14 1912
markus.zimmermann@stadt-speyer.de

Stadtjugendring Trier

J. Drekopf
Zuckerbergstr. 30
54290 Trier
0651 9940583
info@jugend-trier.de
http://jugend-trier.de

Stadtjugendring Worms

Johanna Clausnitzer-Piel
Würdtweinstr. 12a
67549 Worms
kontakt@sjr-worms.de
http://www.stadtjugendring-worms.de

Stadtjugendring Zweibrücken

Nicole Buchholz
Maxstraße 18
66482 Zweibrücken
06332 871560
jugendpflege@zweibruecken.de

Jugendring Trier-Land

Alexander Gotthard
Friedhofstraße
54306 Kordel
06505 952231
info@juring.net
http://www.juring.net

Verbandsgemeindejugendring Saarburg

Daniel Bidinger
Magdalenenweg 45
54441 Schoden
06581 4958

Seite vollständig anzeigen