Mood
Inhalt

Inhalt

Komplette Seitenliste

Radiointerview Wahlalter 16

Jugendliche geben ein kurzes Statement zum Wahlalter ab 16

Kampagne 7 Wochen - 7 Tage - 7 Themen zur Landtagswahl 2021

Radiointerview Wahlalter 16

Seite vollständig anzeigen


Jugendpolitische Vertretungsarbeit braucht Partnerschaft

Daher arbeitet der Landesjugendring mit den unterschiedlichsten Organisationen in Form von Veranstaltungen, Kampagnen und Projekten zusammen.

Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration des Landes Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz wird der Bereich Kinder/Jugend im Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration des Landes Rheinland-Pfalz (kurz: MFFJIV) organisiert. Amtierende Ministerin ist Frau Katharina Binz (Bündnis 90/Grüne).

Das Ministerium hat die Richtlinienkompetenz bei allen Fragen der Ausgestaltung der Kinder- und Jugendpolitik auf Landesebene. In diesen Fragen arbeitet der Landesjugendring konstruktiv und partnerschaftlich mit dem Ministerium zusammen. Dabei setzen wir uns nicht nur für eine bedarfsgerechte finanzielle Ausstattung der Jugendarbeit ein, sondern arbeiten gemeinsam an der fachlichen Weiterentwicklung unterschiedlichster Themen wie Ausbau der Partizipation für Kinder und Jugendliche, stärkere Anerkennung informeller Bildung als eigenständiger Bildungssektor, mehr Freistellungsmöglichkeiten für ehrenamtliches Engagement junger Menschen. Darüber hinaus fungiert der Landesjugendring als Zentralstelle für die Vergabe der Landesmittel für außerschulische Bildungsmaßnahmen an seine Mitgliedsverbände und verfolgt dabei das Ziel, ein ehrenamtsfreundliches und möglichst unbürokratisches Antrags- und Abrechnungsverfahren zu gewährleisten.

 

Landesjugendamt

Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung – kurz Landesjugendamt - ist als oberste Landesjugendbehörde zuständig für die fachliche Unterstützung der örtlichen Jugendhilfe wie Kreisjugendämter und kommunale Fachkräfte, Einrichtungen und Dienste der Jugendhilfe. Darüber hinaus nimmt es besondere überregionale Aufgaben der Kinder- und Jugendhilfe wahr, z.B. zu den Themen Kindesschutz in der Jugendarbeit.

In Rheinland-Pfalz besteht – anders als in vielen anderen Bundesländern – nach wie vor die Zweigliedrigkeit: die Aufgaben des Landesjugendamtes werden gemeinsam von der Verwaltung des Landesjugendamtes und dem Landesjugendhilfeausschuss wahrgenommen. Mit dieser Zweigliedrigkeit ist ein hoher Grad an Partizipationsmöglichkeiten der öffentlichen und freien Träger der Jugendhilfe an der Kinder- und Jugendhilfe in Rheinland-Pfalz gewährleistet.

Zwischen Landesjugendring und Landesjugendamt bestehen Kooperationen auf den unterschiedlichsten fachlichen Ebenen die getragen werden durch das gemeinsame Ziel, Angebote für Kinder und Jugendliche sowie für die pädagogischen Fachkräfte bedarfsgerecht zu gestalten.

Kooperationsorganisationen

Neben der Mitarbeit in einer Vielzahl an Außenvertretungen in verschiedensten Gremien auf Bundes- und Landesebene kooperiert der der Landesjugendring mit folgenden Organisationen:

Seite vollständig anzeigen


am 16.12.2020 - 15:10 Uhr

Auch wir in der Raimundistraße 2 in Mainz haben bereits seit viele Wochen mobil gearbeitet und haben unsere Aufgaben von zuhause aus erledigt. Seit September, zurück in der Geschäftsstelle, konnten wir auch wieder persönliche Termine anbieten. Selbstverständlich mussten aber auch wir, die weitere Entwicklung der COVID-19-Pandemie abwarten und sind ab sofort wieder im mobilen Arbeiten zu erreichen.

Ab dem 21.12.2020 bis zum 01.01.2021 ist die Geschäftsstelle geschlossen.
Wir wünschen euch allen schöne Ferien und eine erholsame Zeit mit euren Lieben!

Zurück zur Übersicht

Seite vollständig anzeigen


am 30.03.2022 - 14:27 Uhr

Das Jugendhaus Don Bosco ist der ideale Ort, wenn viel Platz, Wohlfühlatmosphäre und Gemeinschaft gefragt sind. Dort wird Ende Juni unser Jugendpolitisches Sommerfest stattfinden. Wir feiern ein zünftiges Weinfest, verkosten rheinland-pfälzische Spezialitäten und heizen den politischen und persönlichen Diskurs zwischen Politik und Jugendarbeit endlich wieder so richtig an.

Auf der Wiese des Jugendhauses lässt es sich vortrefflich flanieren. Dazu ein Glas Wein und etwas rheinland-pfälzisches zu Essen in der Hand – so ist es leicht auszuhalten.

Nachdem seit nunmehr vier Jahren unser Jugendpolitisches Sommerfest ausgefallen ist, möchten wir in diesem Jahr endlich wieder feiern. Dazu werden Abgeordnete des Rheinland-Pfälzischen Landtags im Gespräch mit jungen Menschen aus den Jugendverbänden Gelegenheit haben die Anliegen der Jugendlichen zu hören und nachzufragen. Es wird Raum geben, sich auszutauschen, kennenzulernen und gemeinsam Pläne zu schmieden.

Zurück zur Übersicht

Seite vollständig anzeigen


am 30.03.2022 - 14:33 Uhr

Und das ist ganz wunderbar. Herzlich Willkommen im Team, Manuela Preis, die uns seit Mitte Januar als Assistentin der Geschäftsführerin in der Geschäftsstelle in Mainz tatkräftig und voller Engagement unterstützt. Wir sind froh und dankbar, dass wir wieder voll besetzt sind.

Manuela Preis ist über 06131 9602-00, per E-Mail oder live in der Geschäftsstelle zu erreichen. Dies gilt ebenso wie gewohnt für alle anderen Kolleginnen in Mainz: Die Geschäftsführung Nadya Konrad erreicht ihr unter 06131 9602-02 oder per Email, habt ihr Fragen zum Bereich Förderung ist Kerstin Dotzer unter 06131 9602-04 und via Email für euch da. Alle Fragen zur Jugendsammelwoche oder zu Finanzen stellt ihr an Petra Becker unter 06131 9602-05 oder über Email. Wer etwas an unsere Bildungsreferentin Julia Mungenast richten möchte, wendet sich unter 06131 9602-03 oder Email an sie.

Homepage: www.ljr-rlp.de

Zurück zur Übersicht

Seite vollständig anzeigen


am 16.12.2020 - 12:43 Uhr

Und zwar die Arbeit unserer Mitgliedsverbände. Sie setzen sich fleißig für eine nachhaltigere Zukunft ein. Ihre Projekte stellen sie über die Instagram- und Facebook-Kanäle des Landesjugendringes vor.

Die Landjugend Rheinland-Nassau hatte beispielsweise die Idee, zum 70jährigen Geburtstag des Bundes der Deutschen Landjugend in Ihrem Verbandsgebiet 70 Obstbäume zu pflanzen. Kreis- und Ortsgruppen fanden geeignete Orten und Kooperationspartner. So besuchte die Landjugend Nahe zwei Förderschulen in ihrem Kreis und pflanzte mit den Kindern auf den Schulgeländen Apfelbäume und erklärte den Kindern, wo ihre Lebensmittel eigentlich herkommen.
Die Landjugend Mayen-Koblenz hingegen konnte u.a. den Bürgermeister der Stadt Mayen für eine gemeinsame Pflanzaktion in Mayen-Hausen gewinnen. Die Stadt Mayen strebt an, eine bienenfreundliche Stadt zu werden und mit der Baumpflanzaktion leistete die Landjugend hier einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt. Auch Winzertanzgruppen packten fleißig mit an. Die WTG Mehring und die WTG Leiwen pflanzten eine beachtliche Zahl neuer Bäumchen entlang der Mosel.

Landjugend Rheinland-Nassau
@landjugendrln #landgemacht

Das Projekt #meinZukunftsklima der Evangelischen Jugend der Pfalz ist erfolgreich beendet: Kinder spielen auf dem Gelände des Martin-Butzer-Hauses das Geländespiel Klimasiedler und informieren sich spielerisch u.a. über den Zusammenhang von CO2 Ausstoß und Klimawandel. Abends bauen sie Klimaleuchten als ein Symbol für Ihre Aktion. Trotz Corona wurde das Projekt wie viele andere auf der Abschlussveranstaltung der Kampagne #meinZukunftsklima am 28.11.2020 präsentiert.
#meinZukunftsklima ist eine Zusammenarbeit von der Evangelischen Jugend der Pfalz und Brot für die Welt. Weiter Infos hier.

Evangelische Jugend der Pfalz
@ev_jugend_pfalz #meinZukunftsklima

Das Jahr 2019 stand bundesweit ganz im Zeichen des 70-jährigen Jubiläums der Landjugend und auch die Ortsgruppen der Landjugend Rheinhessen-Pfalz ließen es sich nicht nehmen, dies auf Ihre eigene Weise mit Engagement fürs Land zu feiern.
Hierfür wurden bei 70-Stunden Aktionen unter dem #landgemacht u. a. Insektenhotels, Vogelhäuschen oder auch ein Lebensturm gebaut sowie für unsere Mitmenschen so manches Angebot geschaffen, wie z. B. ein Begegnungsgarten.

Auch der Landesvorstand war fleißig und zeigte mit seiner Blühkisten-Aktion #HUMMELWELLNESS in Mainz, welche vielfältigen Maßnahmen unsere Landwirt*innen und Winzer*innen umsetzen, um Biodiversität auf Ihren Flächen zu fördern.

Wir alle können etwas für unsere Umwelt tun. In der Landwirtschaft werden beispielsweise Blühstreifen angelegt, die Nahrung und Lebensraum für diverse Insekten, aber auch andere Tierarten bieten.

Das symbolisierten die Blühkisten und brachten dabei ein Stück Natur zurück in die Stadt.

Landjugend Rheinhessen Pfalz
#Hummelwellness #landgemacht

Was können Jugendliche tun, um ihren ökologischen Fußabdruck und damit den Ressourcenverbrauch insgesamt zu verringern? Wie können sie andere Jugendliche motivieren, selbst aktiv zu werden?
Seit dem Erdüberlastungstag am 22. August posten Jugendliche der Ev. Jugend 'An Nahe und Glan' und Trier auf unserem Instagramaccount @klimawandeldich jeden Tag eine Idee, eine Aktion, ein Projekt, eine Frage, ein Statement,…. was auch immer uns anregen und dazu beitragen könnte, unser Leben nachhaltiger und ressourcenschonender zu gestalten.
Für ihre132 Tage-Kampagne Erdretter:in (sie läuft bis zum 31.12.20) auf ihrem Instagram-Account Klimawandeldich haben sie bereits sehr viele Beiträge von vielen engagierten Jugendlichen gesammelt.
Sie können aber noch weitere Unterstützung gebrauchen!
Mit Posts z.B. zu nachhaltigem Einkaufen, Kochen, Reisen, Basteln, Spielen, Wohnen oder mit Tipps zu guten Büchern, Youtube-Clips oder interessanten Veranstaltungen und Menschen könnt ihr Euch – ob einzeln oder als Gruppe – ganz einfach einbringen und auch Erdretter:in werden. Verseht euren Post einfach mit #erdretterin oder schaut hier, wie ihr mitretten könnt.

Zurück zur Übersicht

Seite vollständig anzeigen


am 11.10.2021 - 07:18 Uhr

zur organisatorischen und qualifizierten Unterstützung der Geschäftsführung im operativen Tagesgeschäft durch selbstständige Koordination der übertragenen Aufgaben.
Die Stelle ist unbefristet zu besetzen, die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 23,4 Stunden (60%).

Der Landesjugendring Rheinland-Pfalz ist der Zusammenschluss von mehr als 20 Jugendverbänden in Rheinland-Pfalz. Gemeinsam erreichen wir ca. 200.000 Kinder und Jugendliche. Der Landesjugendring vertritt die Interessen der Kinder und Jugendlichen gegenüber Politik und Gesellschaft.


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in für das Sekretariat (m/w/d)


zur organisatorischen und qualifizierten Unterstützung der Geschäftsführung im operativen Tagesgeschäft durch selbstständige Koordination der übertragenen Aufgaben.
Die Stelle ist unbefristet zu besetzen, die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 23,4 Stunden (60%).
Aufgabenschwerpunkte:

  • allgemeine Büroorganisation
  • Daten- und Mitgliederverwaltung
  • aktive Terminverfolgung
  • selbstständige Abwicklung der Routinekorrespondenz
  • organisatorische Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen und Gremiensitzungen
  • Protokollführung bei Gremiensitzungen
  •  

Sie bringen mit:

  • eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (!)
  • umfassende EDV-Kenntnisse (MS-Office, insbes. Word und Excel)
  • die Bereitschaft sich in neue Zusammenhänge, Systeme und Technologien einzuarbeiten
  • die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten
  • eine präzise und sorgfältige Arbeitsweise
  • Flexibilität, Organisationsgeschick und Gewissenhaftigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit und Freude an der Arbeit im Team

Wir bieten Ihnen:

  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in unserer Geschäftsstelle in Mainz
  • die Mitarbeit in einem kleinen, engagierten Team
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • eine Vergütung in Anlehnung an die Entgeltgruppe TV-L 6

Sie hätten Lust mit uns zu arbeiten?
Dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 01. November 2021, bevorzugt in digitaler Form (ein PDF).

Zurück zur Übersicht

Seite vollständig anzeigen


am 30.03.2022 - 14:25 Uhr

Der Zukunftskongress der Evangelischen Jugend im Rheinland findet am 07. Mai 2022 in Mülheim an der Ruhr statt. 500 Teilnehmende werden sich in vier Themenbereichen (Zukunft gestalten, Zukunft glauben, Zukunft leben, Zukunft ohne Hass) Gedanken um die Zukunft machen.

Der erstmalig stattfindende Zukunftskongress “MH22” am 7. Mai 2022 in Mülheim an der Ruhr – ein Tag voller Workshops und Aktionen für Jugendliche rundum das Thema Zukunft. Ab sofort können sich bis zu 500 Jugendliche anmelden, um mit Entscheidern, Experten und anderen Engagierten Ideen, Lösungen und Visionen zu umweltbezogenen, gesellschaftspolitischen und religiösen Themen zu diskutieren.

Die Ergebnisse und Forderungen des Events werden anschließend sowohl in die Kirchenleitung als auch an die Politik weitergeleitet.

Was können wir konkret tun, um noch nachhaltiger zu leben? Wie schaffen wir mehr Toleranz und ein Miteinander ohne Hass? Welche Rolle spielt die Kirche eigentlich dabei? Und überhaupt: Was braucht es, um miteinander wirklich etwas zu bewegen? Die Zukunft gehört uns allen, lasst sie uns gemeinsam gestalten!

Erstmalig wird im Rahmen des Events auch der „Erdrettter.in Award“ verliehen – ein Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Jugend für soziale oder umweltfördernde Projekte von und für Jugendliche.

Initiiert von der Evangelischen Jugend im Rheinland (#EJiR) und dem Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland (#AfJ), ist der Zukunftskongress „MH22“ das ultimative Event für Jugendliche aller Konfessionen und Hintergründe, die zwischen 16 und 24 Jahre alt sind und sich aktiv für eine bessere Welt, ein wertschätzendes Miteinander und eine offene Gesellschaft einsetzen möchten.
Die Teilnahme ist kostenlos, für Verpflegung vor Ort ist gesorgt.

Alle weiteren Infos und Anmeldung findet ihr auf der Internetseite: https://zukunftskongress.ejir.de/

Quelle: https://ejir.de/zukunftskongress-mh22/#start

Zurück zur Übersicht

Seite vollständig anzeigen